24. November 2016

Partizipation im Kindergarten: Beteiligungsprojekt 2016

Beteiligungsprojekt 2016: Jede/Jeder hat die Möglichkeit zur Nutzung und Gestaltung der Bewegungshalle im Kindergarten

Im September und Oktober führten die pädagogischen Mitarbeiterinnen mit den Kindern von drei bis sechs Jahren  ein Beteiligungsprojekt durch.

Ein Beteiligungsprojekt hat allgemein das Ziel, dass Kinder Grundformen einer demokratischen Entscheidung kennenlernen und vertiefen. Dazu gehört z. b. sich eine Meinung bilden zu können und diese dann auch auszudrücken. Methoden werden erlernt  und geübt, wie Abzustimmen, einen Konsens zu finden, Delegierte zu wählen, als Delegierter das Wohl und Wollen der Gruppe im Blick zu haben und nicht (nur) seine eigenen Interessen, Mehrheiten zu akzeptieren und Kompromisse zu finden.

Zunächst trug das pädagogische Kindergarten-Team mögliche Themen für ein Projekt zusammen. Vorschläge waren: Vergabe der Laufräder im Garten, Gestaltung des Morgenkreises, Aufräumen, Regeln im Haus, Aufbau und Angebot in der Bewegungshalle.

Die Abstimmung ergab den Aufbau der Halle und alle Pädagoginnen konnten sich dieses Thema vorstellen, auch wenn sie einen anderen Vorschlag eingebracht hatten.

Als nächstes planten wir eine neue Vorgehensweise für unsere Bewegungshalle. Die Kinder sollten zukünftig mitentscheiden können, welche Bewegungsbaustelle aufgebaut wird, ob andere Möglichkeiten angeboten werden, wie z. B. Spiellieder, Tanz und Bewegungsspiele und wer für einen bestimmten Zeitraum auswählt und aufbaut.

Damit Kinder ein Bild von ihren Entscheidungsmöglichkeiten bekommen und wie am Ende die Mitbestimmung geregelt wird, mussten verschiedene Schritte geplant und durchgeführt werden.

bet-projekt3

Wir laden alle ein, sich hier zu informieren und sich inspirieren zu lassen:

partizipationsprojekt-2016

| Von Martina Laute-Voßwinkel